Autor: Bettina

Die Sonne muss wohl kaputt sein. Jedenfalls will und will sie nicht aufgehen. Der schneidend kalte Nachtwind riecht nach Norden. Ich winsele leise und lecke Ninas Ohrmuschel aus, um mich zu beruhigen. Ninas Ohr ist schon sehr sauber. Das Dezembermeer hat aus unserem Platz unter der Seebrücke einen Eispalast gemacht. Die Weihnachtsbeleuchtung lässt die Eiszapfen […]

Weiterlesen

Liebe Lesenden, herzlich willkommen zu Tot im Teufelssee, einen neuen Fall des Kommissars Peter Kappe. Thematisch gibt es in diesem Buch für jeden etwas. Menschen lieben sich, verstehen sich aber nicht. Frauen möchten Karriere machen, stoßen aber an gläserne Decken. Kommissare möchten moderne Männer sein, sind damit aber überfordert – mit einem Wort: Es ist […]

Weiterlesen

Mal was zum Feiern: Der neue Kappe-Krimi ist da! Hoch die Tassen! Rennet in den Buchhandel, liebe alle! Wichtiges Thema im Band von 1976: Frauenrechte. 1976 waren verheiratete Frauen nämlich noch nicht voll geschäftsfähig. Ehemänner konnten Konten auflösen und Arbeitsverträge für sie kündigen. Auch das Abtreibungsgesetz wurde gerade erst reformiert. Jedenfalls wieder eine spannende Recherche […]

Weiterlesen

Tegel/Heiligensee – Vor kurzem ist in der von der Nordberliner Krimi-Ikone Horst Bosetzky erfundenen Kult-Krimi-Reihe „Es geschah in Berlin“ das neueste Buch erschienen. Es heißt „Au revoir, Tegel“. Die RAZ sprach mit der Autorin Bettina Kerwien. Ihr neues Buch ist erschienen. Es handelt sich dabei um einen Kettenroman mit unterschiedlichen Autoren. Was ist das Besondere […]

Weiterlesen

Er ist endlich erschienen, mein neuer Roman. Diesmal durfte ich im Jaron Verlag einen Band zu der bekannten und beliebten Reihe um die Kriminalistenfamilie Kappe beisteuern (es geschah in Berlin). Und darum geht es: Dezember 1974: West-Berlin ist stolz auf seinen soeben eröffneten Flughafen Tegel-Süd. Der hochmoderne Airport im französischen Sektor gilt als Berlins neues […]

Weiterlesen

Mein aktueller Krimi, der Mitternachtsnotar, hat ein ‚lebendiges‘ Schauplatz-Vorbild: die Siedlung am Steinbergpark in Berlin-Tegel. Jetzt gibt es die einmalige Gelegenheit, mit mir und der kundigen Stadtführerin Frau Anna Haase zum Ort des Geschehens zu spazieren. Es erwartet euch eine Lesung der ganz besonderen Art und vor allem die Gelegenheit, mich vor Ort mit Fragen […]

Weiterlesen

Er ist auf alle Fälle einen Besuch wert: Der Berliner Krimimarathon findet dieses Jahr vom 15.-18. November statt. Es gibt eine Fülle von tollen Veranstaltungen, und die Mörderischen Schwestern kehren zu ihren Wurzeln zurück. In der Bel Étage des Wirtshauses Max und Moritz fing vor 18 Jahren alles an. 13 Berliner Krimi-Autorinnen haben damals ihre […]

Weiterlesen

Es wird heiß werden! Als Einstieg in eine sommerliche Nacht gibt es in beeindruckender Umgebung »kriminelle« Spannung. Vier Autoren aus der Region lesen aus ihren Büchern. Die Tatorte ihrer Krimis liegen im Havelland oder in Spandau und die Themen reichen von Sommer bis Herbst und von Wein- bis Immobilienwirtschaft, und ich bin auch dabei! 17.30 Uhr Connie Roters […]

Weiterlesen

Am Mittwoch, den 27.6.2018 gibt es eine ganz besondere Veranstaltung: den Tegel Poetry Slam. Die Teilnehmer des Writers Coaching Kurses von Claudia Johanna Bauer werden sich die Seele aus dem Leib slammen, und ich bin auch dabei. Aus dem Veranstaltungsflyer: Hier werden Kurztexte nicht vorgelesen, sondern präsentiert. Es gibt Gereimtes und auch Ungereimtes. Absurdes, Anekdotisches, […]

Weiterlesen